LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Einige Menschen neigen derzeit verstärkt zu schwankendem Blutdruck, Kopfweh und Migräne. Damit ist häufig allgemeines Unwohlsein verbunden. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Dadurch geht man abgespannt und mit wenig Elan durch den Alltag. Arbeiten fallen somit schwerer. Rheumatische Erkrankungen in den Gelenken, Gliedern und Muskeln machen zu schaffen.

Im Westen:
Schlafstörungen ziehen eine erhöhte Müdigkeit im Alltag nach sich. Einige Menschen klagen über Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Migräne. Insgesamt fühlt man sich oftmals nicht so wohl wie sonst. Rheumatische und asthmatische Beschwerden können auftreten. Um Erkältungen abzuwehren, sollte man die Abwehrkräfte fit machen.

Im Osten:
Das allgemeine Wohlbefinden wird beeinträchtigt. Vermehrt treten Kopfschmerzen und Migräneattacken sowie Herz- und Kreislaufbeschwerden auf. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Zudem bereiten rheumatische Beschwerden in den Gelenken und Gliedern Probleme. Asthmatiker klagen ebenfalls über witterungsbedingte Beschwerden.

Im Süden:
Asthma und Rheuma treten unter der aktuellen Witterung häufig auf. Die Atemwege sind leicht reizbar, Gelenke und Glieder schmerzanfällig. Ein schwankender Blutdruck kann Kopfweh und Migräne verursachen. Zudem wird das allgemeine Wohlbefinden durch Schlafstörungen beeinträchtigt. Einige Menschen sind unausgeruht und schlecht gelaunt.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 60 µg Ozon / m³
Nordwesten < 60 µg Ozon / m³
Mitte < 60 µg Ozon / m³
Südwesten < 60 µg Ozon / m³
Südosten < 90 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 0-2 (minimale Belastung)
Mitte 3-4 (geringe Belastung)
Süden 0-2 (minimale Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage