LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Mit der aktuellen Witterung stehen Blutdruckstörungen, Kopfschmerzen und Migräneattacken in Zusammenhang. Dies führt zu allgemeinem Unwohlsein. Schlafstörungen machen zu schaffen. Im Arbeitsalltag ist man oftmals abgespannt, müde und elanlos. Aufgaben fallen somit schwerer als sonst. Wetterfühlige klagen bisweilen über rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Muskelverspannungen.

Im Westen:
Die aktuelle Wetterlage macht Rheumatikern zu schaffen. Sie klagen über Gelenk- und Gliederschmerzen ebenso wie über Muskelverspannungen. Der erholsame Tiefschlaf verläuft mitunter leicht gestört. Das kann Konzentration, Leistung und Reaktion in Mitleidenschaft ziehen. Kopfweh und Migräne können einige Menschen plagen.

Im Osten:
Die derzeitige Witterung stellt die Abwehrkräfte auf die Probe. Husten und Heiserkeit breiten sich schneller aus als sonst. Rheumatische Erkrankungen sorgen ebenfalls für Beschwerden. Gelenke, Glieder und Muskeln sind schmerzanfällig und lassen sich nicht so gut bewegen. Kopfweh und Migräne stehen mit Blutdruckschwankungen und Schwindelgefühlen in Zusammenhang.

Im Süden:
Erkältungskrankheiten breiten sich aus. Besonders grippale Infekte mit Schnupfen und Husten sind auf dem Vormarsch. Rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelschmerzen machen ebenfalls zu schaffen. Der Tiefschlaf erweist sich als nicht so erholsam wie gewohnt. Dadurch ist man weniger leistungsfähig und belastbar als sonst.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 90 µg Ozon / m³
Nordwesten < 60 µg Ozon / m³
Mitte < 90 µg Ozon / m³
Südwesten < 90 µg Ozon / m³
Südosten < 90 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 0-2 (minimale Belastung)
Mitte 0-2 (minimale Belastung)
Süden 0-2 (minimale Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage