LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Blutdruckschwankungen ziehen Kopfweh, Migräne und Schwindelgefühle nach sich. Die Schlafqualität erreicht nicht ihre sonstige Form. Dadurch gehen einige Menschen unausgeschlafen und schlecht gelaunt durch den Alltag. Zudem sind Leistungsdefizite ein Thema.

Im Westen:
Stoffwechsel und Durchblutung laufen beschleunigt ab. Einige Menschen neigen dabei allerdings zu Kopfschmerzen oder Migräneattacken. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Erkältungskrankheiten treten vermehrt auf. Rheumatische und asthmatische Beschwerden sind unter der aktuellen Wetterlage keine Seltenheit.

Im Osten:
Das allgemeine Wohlbefinden wird beeinträchtigt. Wetterfühlige neigen zu Kopfweh und Migräneattacken. Blutdruckstörungen und Schwindelgefühle machen ebenfalls zu schaffen. Müdigkeitserscheinungen im Alltag sind keine Seltenheit. Oft ist man abgespannt und hat wenig Elan. Einige Menschen neigen zu leichter Reizbarkeit und schlechter Laune.

Im Süden:
Stoffwechsel und Durchblutung laufen beschleunigt ab. Einige Menschen neigen dabei allerdings zu Kopfschmerzen oder Migräneattacken. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Erkältungskrankheiten treten vermehrt auf. Rheumatische und asthmatische Beschwerden sind unter der aktuellen Wetterlage keine Seltenheit.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 60 µg Ozon / m³
Nordwesten < 60 µg Ozon / m³
Mitte < 60 µg Ozon / m³
Südwesten < 90 µg Ozon / m³
Südosten < 90 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 3-4 (geringe Belastung)
Mitte 3-4 (geringe Belastung)
Süden 3-4 (geringe Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage