LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Einige Menschen neigen zu Kopfschmerzen und Migräneattacken sowie Schwindelgefühlen. Schlafstörungen können sich einstellen und Leistungsdefizite nach sich ziehen. Rheumatiker klagen weiterhin über Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Muskelbeschwerden. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen können sich nach wie vor ausbreiten.

Im Westen:
Die derzeitige Wetterlage bringt Stoffwechsel- und Durchblutungsstörungen. Das allgemeine Wohlbefinden von Menschen mit erhöhtem Blutdruck wird beeinträchtigt. Auch Rheumatiker und Asthmatiker müssen mit vermehrten Beschwerden rechnen. Die Erkältungsgefahr ist derzeit erhöht. Viele Vitamine stärken die Abwehrkräfte und härten ab.

Im Osten:
Die Witterung schlägt auf das Gemüt. Wetterfühlige Menschen schlafen nicht so gut wie sonst und sind im Alltag abgespannt. Bisweilen hat man wenig Elan und neigt zu schlechter Laune. Arbeiten fallen nicht so leicht wie gewohnt. Kopfschmerzen und Migräne schleichen sich ein. Rheumatischen Gelenk- und Gliederschmerzen begegnet man mit einem Wärmeschutz auf den betroffenen Stellen.

Im Süden:
Die Wetterlage verursacht kaum Beschwerden. Durch kühle Nächte besteht eine erhöhte Tendenz von rheumatisch bedingten Beschwerden am Morgen. Doch tagsüber klingen Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen rasch ab. Wer sich längere Zeit im Freien aufhält, sollte sich gut eincremen. Denn die höher strebende Sonne kann bei hellhäutigen Menschen nach 30 Minuten auf ungeschützter Haut Sonnenbrand verursachen.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 60 µg Ozon / m³
Nordwesten < 90 µg Ozon / m³
Mitte < 90 µg Ozon / m³
Südwesten < 90 µg Ozon / m³
Südosten < 90 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 5-6 (mäßige Belastung)
Mitte 5-6 (mäßige Belastung)
Süden 5-6 (mäßige Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage