LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Die Witterung entlastet Herz und Kreislauf. Deshalb fühlen sich die meisten Menschen relativ gut. Blutdruck und Stoffwechsel laufen beschleunigt ab. Die Sauerstoffversorgung des Körpers ist somit optimal. Doch Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen treten mehr als sonst üblich auf. Daher sollten sich Rheumatiker warm anziehen.

Im Westen:
Die aktuelle Witterung bringt leichte Beschwerden. So können der Blutdruck und der Stoffwechsel erhöht sein oder beschleunigt ablaufen. Durch die gute Sauerstoffversorgung des Körpers fühlen sich viele Menschen gut gelaunt und fit für den Beruf. Schlaftiefe und Konzentration werden positiv beeinflusst. In den kühlen Früh- und Morgenstunden müssen Rheumatiker mit einer Verstärkung von Gelenk-, Glieder-, Narben und Muskelschmerzen rechnen.

Im Osten:
Die derzeitige Wetterlage kann in den Morgenstunden zu vermehrten rheumatischen und asthmatischen Beschwerden, Gelenk-, Glieder-, Muskel- und Narbenschmerzen führen. Tagsüber klingen diese Beschwerden ab. Dann fühlt man sich meist wohl. Die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sind gut. Viele Menschen gehen motiviert und gut gelaunt durch den Tag.

Im Süden:
Die Wetterlage übt einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden aus. So ist der Tiefschlaf erholsam und die Arbeitsleistung gut. Konzentrationsvermögen und Reaktionszeit profitieren. Demgegenüber müssen Menschen, die zu vermehrten Kopfschmerz- und Migräneattacken neigen, mit Beeinträchtigungen ihres Wohlbefindens rechnen. Stoffwechsel und Durchblutung laufen etwas beschleunigt ab.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 60 µg Ozon / m³
Nordwesten < 60 µg Ozon / m³
Mitte < 90 µg Ozon / m³
Südwesten < 90 µg Ozon / m³
Südosten < 90 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 0-2 (minimale Belastung)
Mitte 3-4 (geringe Belastung)
Süden 3-4 (geringe Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage