LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Dadurch ist man im Arbeitsalltag unausgeruht und abgespannt. Leistung und Konzentration sind herabgesetzt. Daher gehen Aufgaben nicht so leicht von der Hand wie üblich. Besonders in den Morgenstunden machen rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen noch oft zu schaffen. Asthmatiker müssen ebenfalls mit verstärkten Beschwerden rechnen.

Im Westen:
Die aktuelle Witterung kann in den Früh- und Vormittagsstunden vermehrt rheumatische und asthmatische Beschwerden verursachen. Das Wohlbefinden wird ebenfalls durch Kopfweh und Migräne beeinträchtigt. Das Risiko für Herz- und Kreislaufbeschwerden ist erhöht.

Im Osten:
Asthmatische und rheumatische Beschwerden bereiten aktuell Probleme. Betroffene Menschen neigen häufiger als sonst zu Atemwegsreizungen sowie Gelenk- und Gliederschmerzen. Der erholsame Tiefschlaf lässt nach. Zudem plagen Kopfweh und Migräne. Im Arbeitsalltag hat dies Leistungseinbußen zur Folge.

Im Süden:
Die derzeitige Witterung kann zu unruhigem Schlaf, Konzentrationsstörungen und verminderter Leistungsfähigkeit führen. Viele Menschen fühlen sich müde, schlapp und schlecht gelaunt. Das Wohlbefinden leidet unter Kopfweh und Migräne. Menschen mit Herz- und Kreislaufbeschwerden sollten sich schonen.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 30 µg Ozon / m³
Nordwesten < 30 µg Ozon / m³
Mitte < 30 µg Ozon / m³
Südwesten < 60 µg Ozon / m³
Südosten < 60 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 0-2 (minimale Belastung)
Mitte 0-2 (minimale Belastung)
Süden 0-2 (minimale Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage